Im JETZT sein.

Sonntag, 11. November, 10-11.30 Uhr mit Claudia, 15 Euro

Yoga und Schwingstab - Bring Schwung in die autochtone Muskulatur.

 

 Ziel aller Übungen mit dem Flexi-Bar ist es, diesen in Schwingung zu bringen. Der Körper reagiert auf die Vibrationen, unter anderem indem sich der Rumpf anspannt. Das Besondere an dem Training mit dem Schwingstab: Es trainiert die Tiefenmuskulatur, auf die herkömmliches Fitnesstraining nur wenig Auswirkungen hat. Kombiniert mit klassischen Yogahaltungen ergibt sich eine kraftvolle, schweißtreibende Yogapraxis.  
Diese Einheit ist für Anfänger, Wiedereinsteiger, Vitale, Yogi oder Nichtyogi geeignet, Personen mit diagnostizierten Schulterproblemen können nicht teilnehmen. 

 

 

Samstag, 17. November, 16-17.30 Uhr mit Yvonne, 15 Euro

Yoga und Contact - Elemente aus (Tanz)improvisation und Bodywork

 

Grundhaltungen des Yoga werden durch freie, spielerische und forschende Ansätzen aus der CI (Contact-Improvisation) erweitert und bereichern unser Bewegungsrepertoir. Wir lösen uns von der eigenen Yogamatte und kombinieren Asanas in einem spielerisch-bewegten Dialog der Körper und der Schwerkraft. Es entsteht Bewegung im Kontakt mit uns selbst, dem Boden und den Mit-Yogis, begleitet von Musik.

Der workshop eignet sich für alle: 

  • Die Freude an Bewegung haben.
  • Die sich und Neues ausprobieren wollen.
  • Die ganz im Moment/bei sich und doch offen für das Außen/Begegnung sein wollen.
 

 

 

Im MORGEN sein.

Samstag. 24. November, 16-17.30 Uhr mit Wolf Kolb, Stuttgart, 15 Euro

Yoga und der Krieger - Ein Kraftyoga für Krieger besonderer Art. Nur für Männer jeden Alters

 

Samstag, 1. Dezember, 16-17.30 Uhr mit Jana, 15 Euro

Yoga und die Bettflasche - Yoga an den Tagen während der Tage.... davor und danach. Nur für Frauen jeden Alters

 

weitere Infos folgen zeitnah ...

 

 

 

 

 

 

Im GESTERN sein.

Bereits durchgeführte Stunden, werden immer wieder mal wiederholt.

Bitte bei besonderem Interesse bei einem Thema Kontakt aufnehmen. 

 

 

Yoga und Ball

Mit verschiedenen Ballformen Yoga rund werden lassen. 

Durch die Form, Größe und Qualität des Balles wird zum einem die Asana unterstützt zum anderen mehr gefordert. 

Zusätzlich kommt durch den Kontakt und Druck unsere Bindegewebe zum "Atmen", unterstützt Flexibilität und zugleich auch die Mobilität. Die instabile Qualität des Balles fordert unsere autochtone und gelenksnahe Muskualtur. 

Freude und Spass bleibt beim Ball - das beginnt im Kinderalter und hört wahrscheinlich nie auf. 

 

 

Yoga und Trampolin

Das Trampolin gilt u.a. als Zaubermittel für die Beckenbodenmuskulatur. Die "hüpfende" Bewegung im Zusammenhang mit dem Schwerkraftwechsel lässt den Bebt förmlich auf und ab tanzen. Die instabile Fläche fordert die Tiefenmuskualtur und unterstützend mit Musik wird das Herz-Kreislaufsystem angekurbelt. Eingekuschelt in einer Decke erleben wir das Trampolin auch als Rückzugsort für eine Traumreise.
Dieses Training ist für alle geeignet, die ihren Beckenboden spüren und kräftigen wollen, die ein gelenkschonendes Ausdauertraining haben wollen und Yoga schon kennen oder kennenlernen wollen. 

 

 

Yoga und Animals Moves 

"Yoga mal tierischer!" Wir erweitern unsere statischen Yoga-Asanas mit dynamischen Animal Moves. Vom Herabschauenden Hund zum Monkey Move und vom Tisch zum Crab Walk oder von Utkatasana zum Kangaroo Jump.
Neben dem praktizieren auf der Matte, verlassen wir auch unsere Matten, um unser Bewegungsausmaß zu erweitern. Ganz nach dem vorbild der Natur: 
springend, hüpfend,balancierend, kräftigend, ausdauernd und dehnend.
Let´s move.
Dieser Workshop ist für alle Menschen geeignet, die sich:
  • gesund fühlen
  • mal mehr in ihremLleben auf allen Vieren fortbewegen möchten
  • die ihre Tiefenmuskulatur trainieren möchten
  • Freude am Experimentieren haben!
 
 
Yoga und Flying Moves & Swing

Mit dem Schwingstab "FLEXIBAR" kommen wir in Schwung, erwärmen unsere Tiefenmuskulatur um diese dann bei Balanceübungen mit dem freischwingenden Tuch einzusetzen. Vertrauen auf die Qualitäten des Tuches, wenn es uns hält, fliessend werden lässt, unsere Kraft und Konzentration fordert und uns beim Entspannen einhüllt und uns zum Träumen bringt. 

Diese Einheit ist für Anfänger, Wiedereinsteiger, Vitale, Yogi oder Nichtyogi geeignet, Personen mit diagnostizierten Schulterproblemen können nicht teilnehmen. 

 

 

Yoga und Franklin Methode

Yoga üben mit Visualisierungswerkzeugen und Hilfsmitteln, die die Auswirkungen am Körper luftiger, dynamischer und tiefer gehen lassen. Mit Bällen und Bändern geben wir den bekannten Asanas Schwung, Kraft und Weite. Mit Visualisierung von Bildern und auditiver Wahrnehmung von Rhythmen erweitert sich "unbewusst" unser physiologischer, mentaler und emotionaler Raum. 
Dieser Workshop ist für alle geeignet, die sich

  • mehr Lockerheit von Kopf bis Fuß,
  • eine aktive Tiefenmuskulatur, z.b. der Beckenboden,
  • und Freude an der Bewegung wünschen.

 

 

Yoga und Faszienfitness - aktivierend, tonisierend, dehnend

Faszien sind bei jeder Bewegung beteiligt, zahlreiche Bewegungsabläufe sind jedoch ohne die Fähigkeit der Faszien zur Kraftübertragung, zur elastischen Rückfederung oder flexiblen Vorspannung gar nicht denkbar – unter anderem das Laufen und Hüpfen, das Hangeln und Hocken oder das Schleudern und Werfen.
Als ein Ganzkörpernetzwerk durchziehen sie uns von Kopf bis Fuß, bilden zugresistente Seile – zum Beispiel die Achillessehne, schützende Gelenkkapseln, und geben als Spannungsnetzwerk den Rückenmuskeln Halt und Stabilität. Gesund trainiert sind Faszien der Garant für eine straffe Körperkontur.

 

 

Yoga und Faszienfitness - Das weibliche Bindegewebe als Faszienanzug. Nur für Frauen jeden Alters

Lust auf: Verfeinern – Federn -Tonisieren- Beleben?

Tempeltänzerin oder Wikingerin? Ganz egal, wir nutzen die Faszientools pragmatisch.

Wir schnappen unseren Faszienanzug, sind damit gut gekleidet und fühlen uns "sauwohl".

Effekt auf Cellulite, Winkeärmchen und Hängepo nicht ausgeschlossen und noch vielmehr: das Annehmen deines einzigartigen tollen Körpers. 

Von statischen Yogaasanas zu klassichen Faszienübungen mit Fazientools auf und fern ab der Yogamatte.

Let´s move!

 

 

PILATES UND YOGA – noch unentschlossen?

Für diejenigen, die sich nicht entscheiden können, gibt es hier eine Lösung: Eine Mischung beider Disziplinen, die Übungen und Bewegungen aus beiden Lehren vereint. Diese Einheit verknüpft die Entspannung durch Yogaübungen und mit kräftigenden Elementen aus dem Pilates, die die Rücken-, Bauch- und Beckenmuskulatur stärken. Das ganze wird zu einer fließenden Praxis verbunden, in das auch Atem- und Balanceübungen eingebunden werden. Die Pilateselemente sind schneller als beim Yoga – das bringt auch den Kreislauf in Schwung und fördert die kardiovaskuläre Ausdauer. Die Yogaelemente sind ruhiger und erweitern den Kraftaufwand des gesamten Programms.

 

 

Yoga und Schwingstab - Bring  neuen Schwung in deine Tiefenmuskulatur!

 Ziel aller Übungen mit dem Flexi-Bar ist es, diesen in Schwingung zu bringen. Der Körper reagiert auf die Vibrationen, unter anderem indem sich der Rumpf anspannt. Das Besondere an dem Training mit dem Schwingstab: Es trainiert die Tiefenmuskulatur, auf die herkömmliches Fitnesstraining nur wenig Auswirkungen hat. Kombiniert mit klassischen Yogahaltungen ergibt sich eine kraftvolle, schweißtreibende Yogapraxis.  
Diese Einheit ist für Anfänger, Wiedereinsteiger, Vitale, Yogi oder Nichtyogi geeignet, Personen mit diagnostizierten Schulterproblemen können nicht teilnehmen. 

 

 

Yoga und Contact - Elemente aus (Tanz)improvisation und Bodywork

Grundhaltungen des Yoga werden durch freie, spielerische und forschende Ansätzen aus der CI (Contact-Improvisation) erweitert und bereichern unser Bewegungsrepertoir. Wir lösen uns von der eigenen Yogamatte und kombinieren Asanas in einem spielerisch-bewegten Dialog der Körper und der Schwerkraft. Es entsteht Bewegung im Kontakt mit uns selbst, dem Boden und den Mit-Yogis, begleitet von Musik.

Der Workshop eignet sich für alle: 

  • Die Freude an Bewegung haben.
  • Die sich und Neues ausprobieren wollen.
  • Die ganz im Moment/bei sich und doch offen für das Außen/Begegnung sein wollen.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Claudia Fohrer, Sigmarszell, Lindau,
Impressum – Datenschutz – Kontakt