Was heißt Dana?

DANA ist ein wesentlicher Bestandteil buddhistischer Geistes- und Herzensschulung und entspricht auch dem Kern des Christentums, wo Grosszügigkeit, Freude am Schenken und Helfen zentral sind.

DANA ist uns als Wort nicht so fremd, wie es auf den ersten Blick erscheint. DANA ist Sanskrit und bedeutet so viel wie «freiwilliges Geben & großzügig Sein». DANA ist eng verwandt mit dem lateinischen «Dona» oder «Donare», was ebenfalls Schenken oder Geben bedeutet.

 

Grosszügigkeit als spirituelle Praxis ist das Üben des Gebens und Empfangens, ein Auseinandersetzen mit den eigenen Prioritäten: Was ist mir wirklich wichtig in diesem Leben? Worin liegt wahres Glück für mich? Wie drückt sich dessen Erkennen in meinem Verhalten, in meinen Entscheidungen aus? Was unterstütze und ermögliche ich mit meinem Geld, wofür setze ich es ein?

 

Warum ein Programm anbieten, welches keine Preise hat?

Wir leben in einer Gesellschaft in der der Wert grösstenteils vorgegeben ist, egal ob es angemessen ist oder nicht.

Wertschätzung anstatt Wertgebung -  für sich selbst und auch für die Person, die ihre Zeit und ihr Wissen gibt - Chance und Herausforderung zu gleich. 

Beim Gebenden, sprich Lehrer/in, geht es darum,  etwas von sich zu geben - Wissen, Zeit, Energie, Materielles.

Beim Bekommenden, sprich Teilnehmer/in, geht es darum,  wie viel ist es ihm/ihr wert für sich etwas zu bekommen.

 

 

 

DAS DRITTE

DANA PROGRAMM 2017

 

1. Teil:  Oster-/ und Sommerprogramm 2017

Yogalehrer in Ausbildung geben sich die Ehre

2. Teil:  "Habe die Ehre" Sommer 2017

"Frische" Yogalehrer machen ihre Erfahrungen

3. Teil:  "Start to teach" 2017

verschiedene Lehrer unterstützen dieses Projekt

 

Das dritte Jahr war reichhaltig im Angebot und Aufwand. 20 Menschen haben ein Programm mit 40 verschiedenen Angeboten zusammengestellt.  Es haben 306 Menschen teilgenommen, 33 Angebote stattgefunden und abzüglich aller Kosten 1.600 Euro gewonnen. Das Geld kommt, wie bereits angekündigt, sozial schwachen und stillen Familien zugute, die weder Mut noch Kraft haben sich an öffentliche Stellen zu wenden. 

Die erste Übergabe fand am Montag, 16. Oktober 2017 statt. Eine "vielköpfige" Familie bekam ein neues Fahrrad zur Unterstützung des täglichen Einkaufs und aller Besorgungsfahrten - ein Auto wäre undenkbar, zugleich wird hier auch der Bewegungsdrang für Körper und Seele befriedet.

Hier auch noch Dank an Ingo Jausovec in Reutin. Er freute sich über die Aktion und hat gleich noch einen Fahrradkorb mit dazugeben. Wir wünschen dir liebe Nadja eine allzeit gute Fahrt und wenn es auch schwer war, das Geschenk anzunehmen, erfreue dich Tag für Tag und bedanke dich bei dir selbst für dein selbstloses Wirken, als Mutter und Freundin.  Uns hat es Freude gemacht zu lehren, zu unterrichten und zu schenken. Namaste.

 

DAS ZWEITE

DANA PROGRAMM 2016

 

1. Teil:  "Habe die Ehre" Ostern 2016

Yogalehrer in Ausbildung geben sich die Ehre

2. Teil:  "Start to teach" April - Juli  2016

"Frische" Yogalehrer machen ihre Erfahrungen

3. Teil:  Sommerprogramm 2016

verschiedene Lehrer unterstützen dieses Projekt

 

Das zweite Jahr war auch sehr kraftvoll und reichhaltig. Es haben 245 Menschen teilgenommen und abzüglich aller Kosten verbleiben 1.500 Euro. Wir haben uns entschieden dieses Mal alles in eine Einrichtung weiterzugeben. Und am nächsten liegt uns hier HandinHand e.V. in Sigmarszell. Die Übergabe hat bei strahlendem Sonnenschein stattgefunden und erfreute die Gesichter der Betreuer und der Hausgäste.

 

2016 Danaflyer Sommer.pdf
PDF-Dokument [138.8 KB]

DAS ERSTE

DANA PROGRAMM 2015

Das Projekt war erfolgreich mit 178 Teilnehmer/innen, abzüglich aller Kosten verblieben 900 Euro, die in gleichen Teilen an drei soziale Einrichtungen - Frauen in Not, Hospiz, Ferien HandinHand e.v. - aufgeteilt wurde. DANKE an allen Beteiligten.

2015 - DANA SOMMERPROGRAMM.pdf
PDF-Dokument [273.5 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Claudia Fohrer, Sigmarszell, Lindau, Impressum unter KONTAKT